Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ Daimler

Informationen der IG Metall für Beschäftigte der Daimler AG

Gerechtigkeit. Für alle. Jetzt.

Vorschaubild

12.06.2017 Zur gemeinsamen Kundgebung Gerechtigkeit. Für alle. Jetzt. rufen die IG Metall Stuttgart, der DGB (Region Nordwürttemberg) und ver.di (Bezirk Stuttgart) für den 22. Juni, ab 17 Uhr in Stuttgart auf.

Die Rente muss für ein gutes Leben reichen. Unter den Überschriften: Gute Rente, Faire Arbeit und eine starke Sozialversicherung will die IG Metall, der Deutsche Gewerkschaftsbund und ver.di ihre Forderungen verdeutlichen. Am Donnerstag, den 22. Juni findet dazu eine Kundgebung ab 17 Uhr auf dem Stuttgarter Schlossplatz statt.

Inhaltsbild

Die Unterstützung der Daimler Vertrauensleute des Werks Sindelfingen auf der Kundgebung ist gewiss.

Erwin Unger, Leiter des Vertrauenskörpers im Werk Sindelfingen: "Es kann nicht sein, dass Menschen viele Jahre lang arbeiten und dann im Alter ein Auskommen unterhalb des Sozialhilfesatzes haben."

Die Forderungen im Einzelnen

Gute Rente

  • Wir fordern die Stabilisierung des gesetzlichen Rentenniveaus und die mittelfristige Erhöhung der Alterseinkünfte durch höhere gesetzliche Renten und eine betriebliche Altersvorsorge für alle.
  • Wir fordern die Einbeziehung aller Erwerbstätigen in die gesetzliche Rentenversicherung.

Faire Arbeit

  • Wir fordern den Stopp der Vermittlung in Leiharbeits- und Befristungsketten: sachgrundlose Befristung abschaffen, der Erhalt und Ausbau des Qualifikationsniveaus ist wichtiger als schnelle Vermittlung.
  • Wir fordern eine wirksame Mitbestimmung bei Fremdvergabe und Fortgeltung von Tarifverträgen bei Ausgliederung.

Starke Sozialversicherung

  • Wir fordern, die paritätische Finanzierung in der Gesetzlichen Krankenversicherung wiederherzustellen und die einseitige Belastung der Versicherten zu beenden. Wir fordern, Versorgungsqualität und Versichertennähe zu Zielgrößen der Krankenkassen zu machen und die Beschäftigten in den Bereichen Gesundheit und Pflege zu entlasten. Im Mittelpunkt der Gesundheitspolitik muss der Mensch stehen: Für eine gute Gesundheitsversorgung für alle!

Reicht die Rente?

Probiere am Rentenrechner der IG Metall aus, wie sich unterschiedliche Einkommen und Biografien auswirken - und wie die rentenpolitische Zukunft aussehen könnte.

Werden Sie von Ihrer Rente gut leben können?

Die IG Metall analysierte basierend auf repräsentativen Daten von TNS Infratest die Einstellungen und Erwartungen der Menschen in Deutschland an die Rente.

Nur ein Drittel der Beschäftigten geht davon aus, dass sie im Alter von der gesetzlichen Rente gut oder eher gut leben können. Die deutliche Mehrheit schätzt die Lage pessimistischer ein.

Anhang:

Gerechtigkeit. Für alle. Jetzt.

Gerechtigkeit. Für alle. Jetzt.

Dateityp: PDF document, version 1.4

Dateigröße: 386.76KB

Download

Letzte Änderung: 12.06.2017