Für sichere Beschäftigung im Wandel!

Vorschaubild

22.11.2019 Rund 15.000 Beschäftigte demonstrierten heute beim landesweiten Aktionstag der IG Metall Baden-Württemberg auf dem Stuttgarter Schlossplatz für einen fairen Wandel und sichere Arbeitsplätze.

Rund 15.000 Beschäftigte aus Automobil- und Zulieferbetrieben in ganz Baden-Württemberg setzten ein deutliches Signal: Finger weg von unseren Arbeitsplätzen! Gegen Sparprogramme auf Kosten der Belegschaften! Für sichere und gute Beschäftigung im Wandel!

"Jobabbau? Zukunftsklau? Halbschlau!" Unter diesem Motto hatte die IG Metall Baden-Württemberg zum Aktionstag gegen die angekündigten Stellenstreichungen und Sparprogramme in der Automobil- und Zulieferindustrie aufgerufen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer reisten in über 150 Bussen aus allen Teilen Baden-Württembergs und teilweise auch darüber hinaus an. Mehrere Tausend kamen mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus der Region Stuttgart und brachten ihren Unmut gegen die angekündigten Stellenstreichungen und Sparprogramme in der Automobilbranche lautstark zum Ausdruck.

"Anstatt gemeinsam mit ihren Beschäftigten Perspektiven für eine gute und ökologische Zukunft und sichere Arbeitsplätze zu entwickeln, setzen etliche Unternehmen vorrangig auf Profitmaximierung", kritisierte IG Metall-Bezirksleiter Roman Zitzelsberger das Gebaren der Chefetagen. Laut Zitzelsberger planen aktuell um die 160 Betriebe in der baden-württembergischen Automobil- und Zulieferindustrie Einschnitte, darunter Sparprogramme, Verlagerungen, Stellenabbau und Werkschließungen. Dies sei umso gravierender, da der Umbau der Arbeitswelt im Zuge von Digitalisierung und Elektromobilität erst am Anfang stehe; offenbar diene der technologische Wandel etlichen Unternehmen als Vorwand, um auf Kosten der Beschäftigten hausgemachte Probleme zu lösen.

Roman Zitzelsberger, Bezirksleiter IG Metall Baden-Württemberg

"15.000 Menschen vermitteln heute eine eindeutige Botschaft: Wir lassen uns nicht unsere Arbeitsplätze wegnehmen und unsere Zukunft vorenthalten, nur weil etliche Unternehmer ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben und teilweise noch mehr Rendite wollen. Wir fordern sichere Beschäftigung im Wandel und wollen unsere Zukunft mitbestimmen. Alle Arbeitgeber müssen wissen: Zukunftsgestaltung geht nur gemeinsam! Lassen Sie uns gemeinsam mit den Beschäftigten Perspektiven für alle unsere Standorte und für eine Transformation mit allen Beschäftigten entwickeln. Darum stehen wir hier, dafür kämpfen wir und wir werden so lange nicht nachgeben, bis es gute Lösungen für alle gibt."

Frank Sell, Betriebsratsvorsitzender von Bosch in Feuerbach

Widerstand formiere sich auch bei Bosch: An den Standorten Stuttgart-Feuerbach und Schwieberdingen sollen in den nächsten zwei Jahren insgesamt 1600 Arbeitsplätze abgebaut werden. Frank Sell, Betriebsratsvorsitzender von Bosch in Feuerbach: "In einer der größten Wirtschaftskrisen 2008 war unser Motto: mit Allen durch die Krise. Und wir haben es damals geschafft. Heute scheint das Motto der Arbeitgeber zu sein: Personalabbau auf Teufel komm" raus." Naliandrah Sickinger, Jugend- und Auszubildendenvertreterin in Schwieberdingen, ergänzt: "Der geplante Jobabbau in unseren Betrieben trifft nicht zuletzt die Jugend. Ich frage mich, wohin mit unserem frisch ausgebildeten Fachpersonal, wenn der eigene Laden Stellen abbaut?" Statt die Lasten des Strukturwandels einseitig auf die Beschäftigten abzuwälzen und Personal abzubauen, fordern die Arbeitnehmervertreter vom Unternehmen die Entwicklung von Alternativen und Zukunftsperspektiven.

 Michael Häberle, Betriebsratsvorsitzender von Daimler in Stuttgart-Untertürkheim

Darum geht es auch Michael Häberle, Betriebsratsvorsitzender von Daimler in Stuttgart-Untertürkheim: Dort verhandelt der Betriebsrat aktuell mit der Werkleitung über Produktions- und Fertigungsumfänge des elektrischen Antriebstrangs, das Unternehmen scheut sich allerdings bisher vor Investitionszusagen und fordert Sparbeiträge der Beschäftigten. Für Häberle ein Unding: "Wie will man denn der Zukunft begegnen, wenn man nicht bereit ist, in die Zukunft zu investieren?" Schließlich sei es die Aufgabe des Unternehmens Produkte an den Standort zu holen und für genügend Auslastung zu sorgen und "in diese Verantwortung müssen wir das Unternehmen auch nehmen." Nicht zuletzt mit Veranstaltungen wie der heutigen auf dem Stuttgarter Schlossplatz: "Wir müssen den Unternehmen, der Politik und der Gesellschaft deutlich machen, dass wir kein störender Kostenfaktor sind, den man einfach auf lange Sicht streichen kann. Wir sind der Antrieb. Ohne uns geht nichts und wer in der Frage Zukunft nicht auf uns zählt, hat sich verrechnet!"

Jörg Schwarz, Betriebsratsvorsitzender ContiTech Kühner

Jörg Schwarz, Betriebsratsvorsitzender des von der Schließung bedrohten Werks ContiTech Kühner in Oppenweiler, erklärt: "Heute dieses Werk zu schließen, heißt die Transformation gegen die Menschen zu entscheiden." Obwohl die Arbeitnehmerseite ein Konzept zum Erhalt des Standorts in verkleinerter Form vorgelegt habe, halte der Arbeitgeber an der Schließung fest. Für Schwarz ist klar: "Es geht gar nicht um Transformation, sondern um Profitmaximierung. Ein erheblicher Teil unserer Produktion soll nach Rumänien verlagert werden."

Betriebsrätin Eva Meier

Das Progress-Werk Oberkirch will auf andere Weise sparen: Vor zwei Monaten hat der Autozulieferer den Austritt am dem Arbeitgeberverband und somit Ausstieg aus dem Flächentarif erklärt, zudem sollen die Beschäftigten pro Woche unbezahlt 5 Stunden länger arbeiten. Seither kämpft die Belegschaft mit Unterstützung der IG Metall für die Rücknahme der Kündigung, "wer Wind sät, wird Sturm ernten", kündigt Betriebsrätin Eva Meier an. "Tarifflucht ist kein Kavaliersdelikt, mit dem Austritt aus dem Arbeitgeberverband entziehen sich Unternehmen ihrer sozialen Verantwortung. Nein zum Tarifaustritt - dafür machen wir uns stark! "

Klar ist: Damit die Transformation der Arbeitswelt fair, sozial und im Sinne einer nachhaltig ökologischen Zukunft der Industrie gelingt braucht es bessere und neue Arbeitsmarktinstrumente zur Sicherung und zum Erhalt der Beschäftigung und zur Qualifizierung der Menschen.

Anhänge:

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 110.27KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 103.26KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 121.6KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 171.11KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 100.47KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 160.27KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 241.46KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 70.6KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 105.92KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 196.68KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 275.45KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 167.18KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 196.49KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 172.65KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 200.78KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 134.25KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 148.07KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, EXIF standard

Dateigröße: 4389.44KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 166.26KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 196.78KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 200.56KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 222.56KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 217.1KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 139.72KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 196.13KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 233.13KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 255.88KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 198.7KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 230.38KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, EXIF standard

Dateigröße: 4486.59KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 244.7KB

Download

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Aktionstag 22.11.2019 - Fuer fairen Wandel

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 244.79KB

Download

Letzte Änderung: 25.11.2019