Aufsichtsrat Daimler AG

Betriebliche und gewerkschaftliche Arbeitnehmer-Vertreter der IG Metall im Aufsichtsrat der Daimler AG

Betriebliche Arbeitnehmer-Vertreter

Michael BrechtMichael Brecht

Michael Brecht

Gaggenau

Aufsichtsrat Daimler AG - Arbeitnehmervertreter
Vorsitzender des Konzernbetriebsrats im Daimler-Konzern
Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats der Daimler AG
Vorsitzender des Betriebsrats des Werks Gaggenau der Daimler AG
Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats, des Vermittlungsausschusses, des Präsidialausschusses und des Prüfungsausschusses

Gewählt bis: 2023
Erstmals gewählt: 2012
Nationalität: Deutsch

Stabile Beschäftigung

Wir stehen vor der großen Transformation der Automobilindustrie. Antriebstechnologien ändern sich, die Digitalisierung des Automobils sowie der Arbeitswelt kommt in großen Schritten auf uns zu. Ich trete dafür ein, dass die Beschäftigten in diesem Umbruchprozess mitgenommen werden. Wir müssen Zukunftsperspektiven entwickeln, die der Belegschaft Sicherheit und Stabilität geben.

Michael Brecht wurde 1965 in Forbach im Schwarzwald geboren. Er absolvierte eine Ausbildung zum Kfz-Schlosser bei Daimler-Benz in Gaggenau. Es folgten verschiedene Weiterbildungsmaßnahmen, unter anderem zum Refa-Sachbearbeiter. Im Jahr 2011 schloss er ein berufsbegleitendes Studium beim Malik-Management-Zentrum in St. Gallen als Master of Management ab. Von 1981 an war Michael Brecht Mitglied der Gaggenauer Jugend- und Auszubildendenvertretung und wurde 1985 zum Vorsitzenden der Gesamtjugend- und Auszubildendenvertretung gewählt. Seit 1990 gehört er dem Betriebsratsgremium Gaggenau an, dessen Vorsitz er im Jahr 1998 übernahm. Seit 2. April 2014 ist er Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats der Daimler AG.

Neben seiner Tätigkeit als Arbeitnehmervertreter nimmt er verschiedene ehrenamtliche Funktionen im kommunalen und gewerkschaftlichen Bereich wahr.

Ergun LümaliErgun Lümali

Ergun Lümali

Sindelfingen

Aufsichtsrat Daimler AG - Arbeitnehmervertreter
Stellvertretender Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats der Daimler AG
Vorsitzender des Betriebsrats am Standort Sindelfingen

Gewählt bis: 2023
Erstmals gewählt: 2014
Nationalität: Deutsch

Eigenentwicklung und Eigenproduktion

Die Elektromobilität ist zu einem festen Bestandteil unserer Zukunftsbilder geworden. Das ist gut so! Nun geht es darum, dass wir so viele CASE-Umfänge wie möglich auch in unserem Unternehmen entwickeln. Gleichzeitig müssen Produktionskapazitäten stabilisiert und ausgebaut werden. Und nur das, was wir selbst entwickelt haben, werden wir auch selbst produzieren. Dafür mache ich mich stark.

Ergun Lümali wurde 1962 in Eskisehir in der Türkei geboren. Nach seiner Schulzeit in Gechingen bei Calw absolvierte er eine Berufsausbildung zum Konstruktionsmechaniker im Werk Sindelfingen der Daimler-Benz AG. Im Laufe seiner beruflichen und gewerkschaftlichen Laufbahn bildete er sich zum Experten auf dem Feld der Entgelt- und Leistungspolitik weiter.

Nach der Ausbildung arbeitete er in der Produktion des größten Pkw-Standorts als Fach- und Nacharbeiter sowie Meisterstellvertreter. Gleichzeitig engagierte er sich als Vertrauensmann der IG Metall. Seit 1994 ist er Mitglied des Sindelfinger Betriebsrats und nimmt verschiedene Aufgaben und Funktionen in der IG Metall auf örtlicher und bezirklicher Ebene wahr.

2008 wurde er stellvertretender Betriebsratsvorsitzender am Standort Sindelfingen und ist seitdem Mitglied des Gesamtbetriebsrats. Seit 2010 ist er Vorstandsmitglied der IG Metall. Im März 2014 wurde er zum Vorsitzenden des Betriebsrats am Standort Sindelfingen gewählt und im April 2014 zum stellvertretenden Vorsitzenden des Gesamtbetriebsrats der Daimler AG.

Elke Tönjes-WernerElke Tönjes-Werner

Elke Tönjes-Werner

Bremen

Aufsichtsrat Daimler AG - Arbeitnehmervertreterin
Stellvertretende Vorsitzende des Betriebsrats des Standorts Bremen der Daimler AG

Gewählt bis: 2023
Erstmals gewählt: 2013
Nationalität: Deutsch

Gleiche Chancen für alle

Unsere Gesamtbetriebsvereinbarung "Mobiles Arbeiten" ist ein großer Erfolg! Für die Beschäftigten in der Produktion müssen ebenfalls flexiblere Arbeitsmöglichkeiten folgen. Ich stehe dafür ein, dass alle Beschäftigten die gleichen Chancen bekommen sollen - unabhängig von Aufgabengebiet, Geschlecht und Alter.

Elke Tönjes-Werner wurde 1963 in Ganderkesee geboren. Nach Abschluss der Hauptschule absolvierte sie 1979 eine Ausbildung zur Sattlerin. Sie wechselte 1984 in die Näherei/Polsterei an den Standort Bremen der Daimler AG, wo sie 1990 in den Betriebsrat gewählt wurde. Dort ist sie Mitglied im Betriebsausschuss, Sprecherin des Personalausschusses und seit 2014 stellvertretende Vorsitzende des Betriebsrats.

Seit 1997 ist sie Mitglied in verschiedenen Verhandlungsgruppen beim Gesamtbetriebsrat. Sie hat den REFA Grundschein und das MTM-Praktiker-Diplom. Von 2003 bis 2005 machte sie eine Weiterbildung zur Prozessmanagerin, absolvierte den Wirtschaftsführerschein Stufe A sowie eine Weiterbildungsreihe für Aufsichtsratsmitglieder der Universität Hamburg.

Neben diversen gewerkschaftlichen Funktionen ist sie seit 1999 als ehrenamtliche Richterin am Landesarbeitsgericht Bremen tätig.

Michael HäberleMichael Häberle

Michael Häberle

Untertürkheim

Aufsichtsrat Daimler AG - Arbeitnehmervertreter
Vorsitzender des Betriebsrats des Werks Untertürkheim der Daimler AG

Gewählt bis: 2023
Erstmals gewählt: 2018
Nationalität: Deutsch

Fortschritt für Beschäftigte

Der Betriebsrat unterstützt technologischen Fortschritt, wenn dieser nicht nur ein Fortschritt für Profit und Produkt bedeutet, sondern auch ein Fortschritt für die Rahmenbedingungen der Arbeitnehmer. Um einen hohen Anteil der Antriebskomponenten von Elektrofahrzeugen an unserem Standort fertigen zu können, müssen die Beschäftigten für die zunehmenden alternativen Antriebe qualifiziert werden.

Michael Häberle wurde 1969 in Stuttgart Bad-Cannstatt geboren. Er absolvierte 1986 eine Ausbildung zum Mechaniker bei Mercedes-Benz in Untertürkheim.

1996 schloss er die Fachhochschulreife ab und bestand die Prüfung zum staatlich geprüften Maschinenbautechniker. Im Jahr 2000 beendete er erfolgreich ein berufsbegleitendes Ergänzungsstudium zum Betriebswirt.

Er arbeitete in verschiedenen Bereichen des Unternehmens, unter anderem als Elektromechaniker in der PKW Entwicklung sowie als kaufmännischer Sachbearbeiter im Werk Untertürkheim.

1998 ist Michael Häberle erstmals in den Betriebsrat gewählt worden. Stellvertretender Betriebsratsvorsitzender wurde er 2017 und damit auch Mitglied im Gesamtbetriebsrat. Seit Januar 2019 ist er Betriebsratsvorsitzender des Mercedes-Benz Werks Untertürkheim und der Entwicklung PKW.

Außerdem ist er Mitglied im Europäischen Betriebsrat, in der Weltarbeitnehmervertretung (WEC), im Konzernbetriebsrat der Daimler AG, in der Tarifkommission und anderen Gremien der IG Metall.

Am Landesarbeitsgericht Stuttgart ist er als ehrenamtlicher Richter tätig.

Dr. Sabine ZimmerDr. Sabine Zimmer

Dr. Sabine Zimmer

Stuttgart

Aufsichtsrat Daimler AG - Arbeitnehmervertreterin
Leiterin Ausbildungspolitik Deutschland der Daimler AG

Gewählt bis: 2023
Erstmals gewählt: 2018
Nationalität: Deutsch

Digitalisierung gestalten

Die Digitalisierung der Arbeitswelt hat Auswirkungen auf den Arbeitsalltag aller Beschäftigten. Mein Anspruch ist es, mit einer Quali zierungsoffensive den Weg in die Zukunft zu gestalten. Bildung ist der Schlüssel, um im Transformationsprozess alle erfolgreich mitzunehmen.

Dr. Sabine Zimmer wurde am 22.11.1976 in Reutlingen geboren. Sie studierte Soziologie, Philosophie und Politikwissenschaft an der Universität Tübingen. Dort promovierte sie auch im Fach Soziologie. 2006 trat sie in die Daimler AG als Referentin in der Stabsabteilung des Gesamtbetriebsrats ein. Dort war sie mehrere Jahre als Referentin für unterschiedliche Themen der Personalpolitik zuständig. Seit 2015 leitet sie die Ausbildungspolitik Deutschland der Daimler AG.

Dr. Sabine Zimmer engagiert sich als Vertrauensfrau der IG Metall und ist als ehrenamtliche Richterin am Arbeitsgericht Stuttgart tätig.

Michael BettagMichael Bettag

Michael Bettag

Nürnberg

Aufsichtsrat Daimler AG - Arbeitnehmervertreter
Betriebsratsvorsitzender Niederlassung Nürnberg
Vorsitzender der Niederlassungskommission

Gewählt bis: 2023
Erstmals gewählt: 2015
Nationalität: Deutsch

Weichen im Vertrieb sinnvoll stellen

Durch CASE kommen auch auf den Vertrieb viele Herausforderungen und Veränderungen zu. Ich setze mich für eine nachhaltige Gestaltung dieser Themen in den Niederlassungen ein. Wir müssen die Weichen für die Digitalisierung sinnvoll stellen! Das gilt sowohl für den deutschen als auch europäischen Vertrieb.

Michael Bettag wurde am 21. Dezember 1961 in Nürnberg geboren. Nach Schule und Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaft an der Universität Erlangen/Nürnberg 1987 absolvierte er eine Pkw- Nachwuchsverkäufer-Ausbildung in der Niederlassung Nürnberg.

Von 1989 bis 2002 war er als Pkw-Gebietsverkäufer in der Niederlassung Nürnberg beschäftigt.

2002 wurde er als Betriebsrat freigestellt, das Betriebsratsgremium der Niederlassung Nürnberg wählte ihn 2004 zu seinem Vorsitzenden. 2005 wurde er zum Bezirksvorsitzenden des Bezirkes Süd gewählt und ist damit Mitglied der Niederlassungskommission des Gesamtbetriebsrates.

Gewerkschaftliche Arbeitnehmer-Vertreter

Roman ZitzelsbergerRoman Zitzelsberger

Roman Zitzelsberger

Stuttgart

Aufsichtsrat Daimler AG - Arbeitnehmervertreter
IG Metall Bezirksleiter Baden-Württemberg

Gewählt bis: 2023
Erstmals gewählt: 2015
Nationalität: Deutsch

Faire Vergütung

Der wirtschaftliche Erfolg von Daimler ist vor allem ein Verdienst der Beschäftigten. Wir fordern im Gegenzug für eure Leistung: mehr Entgelt, bessere Arbeitsbedingungen und zukunftssichere Arbeitsplätze. Das erreichen wir durch Mitbestimmung, gute Tarifverträge und indem wir eure Interessen auch in Politik und Gesellschaft vertreten.

Roman Zitzelsberger wurde am 30. August 1966 in Ettlingen im Kreis Karlsruhe geboren. 1984 begann er im damaligen Daimler-Benz Werk in Gaggenau mit einer Ausbildung zum Maschinenschlosser, anschließend arbeitete er dort als Messtechniker und Maschinenbediener und machte seinen Fachhochschulabschluss in Maschinentechnik. Schon während der Lehre engagierte er sich als Vertrauensmann und Jugendvertreter für die IG Metall und fing 1989 in Gaggenau als Gewerkschaftssekretär an. 1996 wurde er zum 2. Bevollmächtigten und im Dezember 2003 zum 1. Bevollmächtigten der IG Metall in Gaggenau gewählt. Berufsbegleitend absolvierte er an der Fernuni Hagen Kurse in Betriebswirtschaftslehre, 2011 beendete er ein Studium am Malik-Management-Zentrum in St. Gallen mit dem Titel Master of Management.

Seit Dezember 2013 ist Roman Zitzelsberger Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg, im Februar 2015 verhandelte er seinen ersten Pilotabschluss für die Metall- und Elektroindustrie. Roman Zitzelsberger ist Mitglied in folgenden weiteren gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten und vergleichbaren Kontrollgremien: Heidelberger Druckmaschinen AG (börsennotiert). Daneben ist er auch Mitglied in zahlreichen wirtschafts- und landespolitischen Gremien.

Sibylle WankelSibylle Wankel

Sibylle Wankel

Frankfurt

Aufsichtsrat Daimler AG - Arbeitnehmervertreterin
Leiterin des Justiziariats der IG Metall

Gewählt bis: 2023
Erstmals gewählt: 2016
Nationalität: Deutsch

Tarifverträge sichern

Tarifverträge bieten viele Vorteile - geregelte Arbeitszeiten, einen fairen Ausgleich für Mehrarbeit, 30 Tage bezahlter Urlaub, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Übernahme nach der Ausbildung, Altersteilzeit und vieles mehr. Diese Vorteile für die Beschäftigten bei Daimler zu sichern und notfalls juristisch durchzusetzen: Dafür stehe ich.

Sibylle Wankel, geboren am 3. März 1964 in Wuppertal, studierte Rechtswissenschaft in Berlin und Freiburg und spezialisierte sich in Hamburg als Rechtsanwältin im Arbeits- und Sozialrecht. Gewerkschaftlich seit 1991 aktiv, arbeitet sie seit 1997 bei der IG Metall - zunächst als Juristin und Tarifverantwortliche in Bayern und seit Mai 2016 als Justitiarin beim Vorstand in Frankfurt.

Als Arbeitnehmervertreterin war sie in verschiedenen Aufsichtsräten tätig, u.a. bei der Audi AG und der Siemens AG.

Sibylle Wankel ist seit 2003 ehrenamtliche Richterin beim Bundesarbeitsgericht.

Raymond Curry Jr.Raymond Curry Jr.

Raymond Curry Jr.

Detroit

Aufsichtsrat Daimler AG - Arbeitnehmervertreter
Regionaler Direktor der UAW, North Carolina

Gewählt bis: 2023
Erstmals gewählt: 2018
Nationalität: U.S.A.

Internationale Stimme

Daimler ist ein internationales Unternehmen. Die weltweite Arbeitnehmervertretung muss sich gut vernetzen und zusammenarbeiten. Nur durch einen engen Kontakt und Informationsaustausch können wir Probleme frühzeitig erkennen und lösen. Mein Ziel: den internationalen Arbeitnehmern eine Stimme geben.

Raymond Curry wurde 1965 in North Carolina, USA geboren. Er besitzt einen Bachelor of Science in Business Administration/Finance der University of North Carolina und einen Master in Business Administration der University of Alabama.

Von 1989 bis 1992 diente er in der US Army und war in Herzogenaurach stationiert. Im Juli 1992 begann er seine berufliche Laufbahn bei Daimler Trucks North America (Freightliner) in Mount Holly, North Carolina. Er arbeitete zunächst ein Jahr als Monteur und anschließend bis 2004 als Qualitätsprüfer. In dieser Zeit wurde er auch in die United Auto Workers Local 5285 gewählt und war dort in mehreren Funktionen tätig. Im Oktober 2004 wurde er in das internationale Gremium der United Auto Workers gewählt, 2010 erfolgte die Ernennung zum stellvertretenden Regional Director.

Darüber hinaus engagiert sich Raymond Curry in zahlreichen kommunalen und sozialen Organisationen.

Im Juni 2014 wurde Raymond Curry Regional Director und Mitglied des internationalen Vorstands. Hier ist er für die Region 8 der United Auto Workers zuständig, die aus 12 Bundesstaaten im Nordosten und Südosten der Vereinigten Staaten besteht. Im Juni 2018 wurde er zum Secretary-Treasurer (CFO) im Vorstand der United Auto Workers (UAW) gewählt und bleibt weiterhin Mitglied des internationalen Vorstands.