Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ Daimler

Informationen der IG Metall für Beschäftigte der Daimler AG

Aufsichtsrat Daimler AG

Betriebliche und gewerkschaftliche Arbeitnehmer-Vertreter der IG Metall im Aufsichtsrat der Daimler AG

Betriebliche Vertreter:

Michael Brecht

Michael Brecht

Michael Brecht ist seit Juli 2012 Aufsichtsratsmitglied der Daimler AG. Seit 30. April 2014 ist er stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats. Außerdem ist er Mitglied des Präsidial- und Vermittlungsausschusses sowie des Prüfungsausschusses. Im Unternehmen hat er noch folgende Funktionen inne: Vorsitzender des Konzernbetriebsrats, Vorsitzender des Europäischen Betriebsrats, Vorsitzender des World Employee Committee.

Michael Brecht wurde 1965 in Forbach im Schwarzwald geboren. Er absolvierte eine Ausbildung zum KfZ-Schlosser bei Daimler-Benz in Gaggenau. Es folgten verschiedene Weiterbildungsmaßnahmen, unter anderem zum Refa-Sachbearbeiter. Im Jahr 2011 schloss er ein berufsbegleitendes Studium beim Malik-Management-Zentrum in St. Gallen als Master of Management ab.

Von 1981 an war Michael Brecht Mitglied der Gaggenauer Jugend- und Auszubildendenvertretung und wurde 1985 zum Vorsitzenden der Gesamtjugend- und Auszubildendenvertretung gewählt. Seit 1990 gehört er dem Betriebsratsgremium Gaggenau an, dessen Vorsitz er im Jahr 1998 übernahm.

Seit 2. April 2014 ist er Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats der Daimler AG.

Neben seiner Tätigkeit als Arbeitnehmervertreter nimmt er verschiedene ehrenamtliche Funktionen im kommunalen und gewerkschaftlichen Bereich wahr.

Ergun Lümali

Ergun Lümali

Ergun Lümali ist seit Mai 2014 Aufsichtsratsmitglied der Daimler AG.

Ergun Lümali wurde 1962 in Eskisehir/Türkei geboren. Nach seiner Schulzeit in Gechingen bei Calw absolvierte er eine Berufsausbildung zum Konstruktionsmechaniker im Werk Sindelfingen der Daimler-Benz AG. Im Laufe seiner beruflichen und gewerkschaftlichen Laufbahn bildete er sich zum Experten auf dem Feld der Entgelt- und Leistungspolitik weiter.

Nach der Ausbildung arbeitete er in der Produktion des größten PKW-Standorts als Fach- und Nacharbeiter sowie Meisterstellvertreter. Gleichzeitig engagierte er sich als Vertrauensmann der IG Metall. Seit 1994 ist er Mitglied des Sindelfinger Betriebsrats und nimmt verschiedene Aufgaben und Funktionen in der IG Metall auf örtlicher und bezirklicher Ebene wahr. 2008 wurde er stellvertretender Betriebsratsvorsitzender am Standort Sindelfingen und ist seitdem Mitglied des Gesamtbetriebsrats. Seit 2010 ist er Vorstandsmitglied der IG Metall.

Im März 2014 wurde er zum Vorsitzenden des Betriebsrats am Standort Sindelfingen gewählt und im April 2014 zum stellvertretenden Vorsitzenden des Gesamtbetriebsrats der Daimler AG.

Michael Bettag

Michael Bettag

Michael Bettag wurde am 21.12.1961 in Nürnberg geboren. Nach Schule und Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaft an der Universität Erlangen/Nürnberg 1987 absolvierte er eine PKW- Nachwuchsverkäufer-Ausbildung in der Niederlassung Nürnberg.

Von 1989 bis 2002 war er als PKW-Gebietsverkäufer in der Niederlassung Nürnberg beschäftigt.

2002 wurde er als Betriebsrat freigestellt, das Betriebsratsgremium der Niederlassung Nürnberg wählte ihn 2004 zu seinem Vorsitzenden. 2005 wurde er zum Bezirksvorsitzenden des Bezirkes Süd gewählt und ist damit Mitglied der Niederlassungskommission des Gesamtbetriebsrates.

Jörg Spies

Jörg Spies

Jörg Spies ist seit 2010 Mitglied des Aufsichtsrats der Daimler AG.

Jörg Spies wurde am 29. Juli 1961 in Saarbrücken geboren. Nach dem Abschluss der Hauptschule im Jahr 1976 begann er eine Ausbildung als KFZ Mechaniker Nutzfahrzeuge bei MAN. Nach der Ausbildung arbeitete er in seinem Ausbildungsberuf, u.a. in München und Koblenz.

1984 trat er in die Daimler-Benz AG ein und war in unterschiedlichen Bereichen der Produktion tätig. Im Jahr 1986 wechselte er in die Nutzfahrzeugentwicklung. Im Februar 1995 legte er die KFZ - Meisterprüfung in Stuttgart ab. 1998 wurde er erstmals in den Betriebsrat der Zentrale gewählt, dessen Vorsitz er im Oktober 2005 übernahm. Im Jahr 1983 wurde Jörg Spies Mitglied der IG Metall und gehört seit 1998 der großen Tarifkommission Baden-Württemberg an. Seit dem Jahr 2002 ist er Mitglied des Gesamtbetriebsrats und ab dem Jahr 2010 Mitglied im Konzernbetriebsrat.

Eine weitere Aufgabe ist die Tätigkeit als ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht in Stuttgart.

Elke Tönjes-Werner

Elke Tönjes-Werner

Elke Tönjes Werner ist seit 2013 Mitglied des Aufsichtsrates der Daimler AG.

Elke Tönjes-Werner wurde 1963 in Ganderkesee geboren. Nach Abschluss der Hauptschule absolvierte sie 1979 eine Ausbildung zur Sattlerin. Sie wechselte 1984 in die Näherei/Polsterei an den Standort Bremen der Daimler AG, wo sie 1990 in den Betriebsrat gewählt wurde. Dort ist sie Mitglied im Betriebsausschuss und Sprecherin des Personalausschusses. Seit 1997 ist sie Mitglied in verschiedenen Verhandlungsgruppen beim Gesamtbetriebsrat. Von 2003 bis 2005 machte sie eine Weiterbildung zur Prozessmanagerin sowie den Wirtschaftsführerschein Stufe A.

Neben diversen gewerkschaftlichen Funktionen ist sie seit 1999 als ehrenamtliche Richterin am Landesarbeitsgericht Bremen tätig.

Wolfgang Nieke

Wolfgang Nieke

Wolfgang Nieke ist seit 2013 Mitglied des Aufsichtsrats der Daimler AG.

Wolfgang Nieke wurde 1956 in Stuttgart geboren. Er absolvierte 1974 eine Ausbildung zum Werkzeugmacher bei Daimler in Untertürkheim. Nach seiner Ausbildung zum Maschinenbautechniker schloss er 1986 die Fachhochschulreife ab und bestand die Handwerksmeisterprüfung. Er arbeitete in verschiedenen Bereichen des Unternehmens, unter anderem in der Motorenproduktion, im Werkzeugbau sowie in der Nutzfahrzeug- und PKW-Entwicklung.

1994 ist Wolfgang Nieke erstmals in den Betriebsrat gewählt worden. Stellvertretender Betriebsratsvorsitzender wurde er 1998 und damit auch Mitglied im Gesamtbetriebsrat. Seit 2010 ist er Betriebsratsvorsitzender des Mercedes-Benz Werks Untertürkheim und der Entwicklung PKW.

Außerdem ist er Mitglied im Europäischen Betriebsrat, in der Weltarbeitnehmervertretung (WEC), im Konzernbetriebsrat der Daimler AG, in der Tarifkommission und anderen Gremien der IG Metall.

Gewerkschaftliche Vertreter:

Roman Zitzelsberger

Roman Zitzelsberger

Roman Zitzelsberger wurde am 30. August 1966 in Ettlingen im Kreis Karlsruhe geboren. 1984 begann er im damaligen Daimler-Benz Werk in Gaggenau mit einer Ausbildung zum Maschinenschlosser, anschließend arbeitete er dort als Messtechniker und Maschinenbediener und machte seinen Fachhochschulabschluss in Maschinentechnik.

Schon während der Lehre engagierte er sich als Vertrauensmann und Jugendvertreter für die IG Metall und fing 1989 in Gaggenau als Gewerkschaftssekretär an. 1996 wurde er zum 2. Bevollmächtigten und im Dezember 2003 zum 1. Bevollmächtigten der IG Metall in Gaggenau gewählt. Berufsbegleitend absolvierte er an der Fernuni Hagen Kurse in Betriebswirtschaftslehre, 2011 beendete er ein Studium am Malik-Management-Zentrum in St. Gallen mit dem Titel Master of Management.

Seit Dezember 2013 ist Roman Zitzelsberger Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg, im Februar 2015 verhandelte er seinen ersten Pilotabschluss für die Metall- und Elektroindustrie.

Neben seiner Tätigkeit als Bezirksleiter ist er Mitglied in zahlreichen wirtschafts- und landespolitischen Gremien und nimmt zudem ein Aufsichtsratsmandat bei der Heidelberger Druckmaschinen AG wahr.

Sibylle Wankel

Sibylle Wankel

Sibylle Wankel, geboren am 3. März 1964 in Wuppertal, studierte Rechtswissenschaft in Berlin und Freiburg und spezialisierte sich in Hamburg als Rechtsanwältin im Arbeits- und Sozialrecht. Gewerkschaftlich seit 1991 aktiv, arbeitet sie seit 1997 bei der IG Metall - zunächst als Juristin und Tarifverantwortliche in Bayern und seit Mai 2016 als Justitiarin beim Vorstand in Frankfurt.

Als Arbeitnehmervertreterin war sie in verschiedenen Aufsichtsräten tätig, u.a. bei der AUDI AG. Derzeit nimmt sie neben dem Mandat bei der Daimler AG ein Aufsichtsratsmandat bei der Siemens AG wahr.

Valter Sanches

Valter Sanches

Valter Sanches ist seit 2007 Mitglied des Aufsichtsrats der Daimler AG.

Valter Sanches, geboren am 2. Februar 1964, ist Gewerkschaftsmitglied seit er im Jahr 1981 als Mechaniker bei einer Maschinenbaufirma in Sao Paulo, Brasilien zu arbeiten begann. Er verfügt über einen Studienabschluss in Geografie der Universität São Paulo (USP). Ab 1985 arbeitete er bei Rolls-Royce in São Bernardo do Campo (ABC Einzugsgebiet).

Seit 1988 arbeitet Sanches als Produktionsplaner bei Mercedes-Benz in São Bernardo do Campo, wo er für den Zeitraum 1989-90 ins CIPA (Gesundheits- und Sicherheitskomitee) gewählt wurde. Seit 1992 ist er Mitglied des Mercedes Betriebsrats.

Von 1997 bis 2005 war er Mitglied des Koordinationsausschusses. Außerdem ist er seit 1999 Mitglied des Produktionsausschusses (CSE).

In den Jahren 2000 bis 2002 war er Betriebsrats- und CSE-Koordinator sowie von 2000 bis 2007 brasilianischer Vertreter der DaimlerChrysler Weltarbeitnehmervertretung, wobei er auch die Arbeitnehmer der Werke Campinas und Juiz de Fora vertrat. Er war Mitglied des Exekutivkomitees der ABC Metalworkers' Union von 2002 bis 2005. Im Jahr 2004 wurde er zum Organisationssekretär der CNM/CUT (National Confederation of Metalworkers) gewählt. Im ersten Halbjahr 2007 wurde Valter Sanches zum Generalsekretär der CNM/CUT ernannt, in der Nachfolge von Fernando Lopes (zur Zeit beim IMB). Anlässlich des 7. CNM/CUT Kongresses im Juni 2007 wurde er als Generalsekretär wieder gewählt.